Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tachtler:opensuse-_minimal_desktop_gnome

openSUSE Leap 15.1 - Minimal Desktop GNOME

Die hier verwendete Installationsmethode ist die einzige verfügbare 64-bit-Variante von openSUSE Leap in der Version 15.1 zum Einsatz.

Ab hier werden root-Rechte zur Ausführung der nachfolgenden Befehle benötigt. Um der Benutzer root zu werden, geben Sie bitte nachfolgenden Befehl ein:

$ su -
Password: 

Voraussetzungen

Für die nachfolgende Installation wird vorausgesetzt,

  1. dass eine lauffähige Version von openSUSE Leap in der Version 15.1 vorhanden ist

Eine der unter dem nachfolgenden Link beschriebenen Installationen von openSUSE Leap in der Version 15.1 wird hier als Mindestvoraussetzung angenommen:

Installation

Um die openSUSE Leap in der Version 15.1 - Installation um einen

  • „Minimal Desktop“ GNOME

zu erweitern, können nachfolgend beschriebene Schritte durchgeführt werden.

Nachfolgende zypper-Pakete werden mindestens benötigt:

  • Gruppe: patterns-fonts-fonts
  • gdm

Optional ist nachfolgendes zypper-Paket, jedoch wird die Installation dringend empfohlen, da sonst keine Möglichkeit besteht, eine shell innerhalb der grafischen Benutzeroberfläche zu öffnen:

  • gnome-terminal - Terminal / shell unter GNOME 3

Eine erweiterte GNOME 3-Desktop Installation kann durchgeführt werden, wenn nachfolgende zypper-Pakete ebenfalls noch installiert werden, um das Aussehen und die Funktionalität des GNOME 3-Desktops zu erhöhen:

  • nautilus - Nautilus-Datei-Manager
  • nautilus-terminal - Einbindung von Terminal / shell im Nautilus-Datei-Manager und Aufruf über die [rechte Maustaste]
  • gnome-tweak-tool - Anpassen der erweiterten GNOME 3 Optionen
  • gnome-shell-extensions-common - Basispaket für verschiedene Erweiterungen für die GNOME 3 „Shell“.
  • gnome-shell-classic - Verschiedene Erweiterungen für die GNOME 3 „Shell“.
  • gnome-shell-classic-session - Verschiedene Erweiterungen für die GNOME 3 „Shell“.
    • apps-menu - Anwendungsmenü für GNOME 3 „Shell“
    • auto-move-windows - Verschiebt Anwendungen in bestimmte Arbeitsbereiche, wenn Fenster erstellt werden für GNOME 3 „Shell“
    • horizontal-workspaces - Verwendung eines horizontales Arbeitsbereichslayout für GNOME 3 „Shell“
    • launch-new-instance - Startet immer eine neue Anwendungsinstanz der GNOME 3 „Shell“.
    • native-window-placement - Fenster werden in einer Übersicht in der GNOME 3 „Shell“ kompakt angeordnet.
    • places-menu - Platziert das Statusmenü in der GNOME 3 „Shell“.
    • screenshot-window-sizer - Fenstergrößenänderung für GNOME 3 „Shell“-Software-Screenshots.
    • user-theme - Unterstützung für benutzerdefinierte Themen in der GNOME 3 „Shell“.
    • window-list - Zeigt eine Fensterliste am unteren Bildschirmrand in der GNOME 3 „Shell“.
    • windowsNavigator - Erlaubt die Auswahl von Fenstern und Arbeitsbereichen im „Overlay-Modus“ über die Tastatur. Mit [Strg]-Zahl wird ein Arbeitsbereich und mit [Alt]-Zahl wird ein Fenster innerhalb der GNOME 3 „Shell“ ausgewählt.
    • workspace-indicator - Legen eine Anzeige auf die Menüleiste, die signalisiert, welchem Arbeitsbereich gerade aktiv ist, ermöglicht es, zu einem anderen innerhalb der GNOME 3 „Shell“ zu wechseln.
  • gnome-backgrounds - Hintergrundbilder für GNOME 3 Desktop

Ab hier werden root-Rechte zur Ausführung der nachfolgenden Befehle benötigt. Um der Benutzer root zu werden, geben Sie bitte nachfolgenden Befehl ein:

$ su -
Password: 

Installationsschritt: 1

Installation der rpm-Paket-Gruppen patterns-fonts-fonts mit nachfolgendem Befehl:

# zypper install patterns-fonts-fonts
...                                      
Executing %posttrans scripts .............................................[done]

Installationsschritt: 2

Installation des rpm-Pakets gdm mit nachfolgendem Befehl:

# zypper install gdm 
...                                      
Executing %posttrans scripts .............................................[done]

Installationsschritt: 3

Installation des rpm-Pakets

  • gnome-terminal

mit nachfolgendem Befehl:

# zypper install gnome-terminal 
...                                      
(9/9) Installing: gnome-shell-search-provider-gnome-terminal-3.26.2-lp151.[done]

Installationsschritt: 4

Wechseln der bisherigen Verknüpfung des systemd target - /etc/systemd/system/default.target von der bisherigen Verlinkung nach

  • /lib/systemd/system/multi-user.target

nach

  • /lib/systemd/system/graphical.target

mit nachfolgendem Befehl:

# systemctl set-default graphical.target
Removed /etc/systemd/system/default.target.
Created symlink /etc/systemd/system/default.target → /usr/lib/systemd/system/graphical.target.

Mit nachfolgendem Befehl kann überprüft werden, ob das Lösen und das Erstellen der neuen Verknüpfung richtig ausgeführt wurde und sollte in etwa nachfolgende Ausgabe erzeugen:

# ll /etc/systemd/system/default.target
lrwxrwxrwx 1 root root 40 13. Mai 14:56 /etc/systemd/system/default.target -> /usr/lib/systemd/system/graphical.target

:!: HINWEIS - Damit wird beim Startvorgang des Servers in eine grafische Benutzeroberfläche gestartet!

Installationsschritt: 5

Neustart des Servers, welcher mit nachfolgendem Befehl durchgeführt werden kann:

# systemctl reboot

Anmeldebildschirm

Nach Durchführung aller vorhergehenden Installationsschritte, sollte nachfolgender Bildschirm nach dem Reboot (Neustart) des Servers erscheinen:

openSUSE Leap 15.1 - DVD - Anmeldebildschirm

Verfügbare Applikationen

Nach der Anmeldung sind nur nachfolgende Applikationen verfügbar:

  • Clocks - (Uhr Einstellungen)
  • Files - („Nautilus“ Dateimanager)
  • Settings - (Einstellungen)
  • Terminal - (shell-Terminal)

wie nachfolgende Bildschirmkopie zeigt:

openSUSE Leap 15.1 - DVD - Aktivitäten - Applikationen - Bildschirmkopie

Erweiterungsschritt: 1

Installation der rpm-Pakete

  • nautilus-terminal
  • gnome-tweak-tool
  • gnome-shell-extensions-common
  • gnome-shell-classic
  • gnome-shell-classic-session
  • gnome-backgrounds

mit nachfolgendem Befehl:

# zypper install nautilus-terminal gnome-tweak-tool gnome-shell-extensions-common gnome-shell-classic gnome-shell-classic-session gnome-backgrounds

Erweiterungsschritt: 2

Logout (Abmeldung) des angemeldeten Benutzer aus dem GNOME 3-Desktop, was mit nachfolgendem Befehl durchgeführt werden kann:

# gnome-session-quit --logout --no-prompt

:!: HINWEIS - Anschließend ist eine Neuanmeldung des Benutzer im GNOME 3-Desktop erforderlich!

Erweiterungsschritt: 3

Anschließend muss durch drücken der [linken Maustaste] über dem Menüpunkt, hier Activities ein Auswahlmenü mit Bildern am linken Bildschirmrand erscheinen, wie nachfolgende Bildschirmkopie zeigt:

openSUSE Leap 15.1 - DVD - Activities

Hier muss nun mit der [linken Maustaste] der Menüpunkt [Show Applications] ausgewählt werden, wodurch die Auswahl aller installierten Applikationen erscheint, wie ebenfalls nachfolgende Bildschirmkopie zeigt:


openSUSE Leap 15.1 - DVD - Activities - Show Applications

Hier ist es nun erforderlich mit der [linken Maustaste] die Applikation [Tweaks] auszuwählen, woraufhin sich die Applikation öffnen sollte, wie hier in nachfolgender Bildschirmkopie gezeigt wird:

openSUSE Leap 15.1 - DVD - Activities - Show Applications - Tweaks

Als nächstes muss nun mit der [linken Maustaste] der Menüpunkt [Extensions] am linken Rand ausgewählt werden, wodurch nachfolgende Einstellungsmöglichkeiten zum Vorschein kommen sollten:

openSUSE Leap 15.1 - DVD - Tweaks - Extensions

Hier sollten nun alle Extensions, bis auf

  • nicht „Workspace Indicator“

aktiviert werden, wie ebenfalls nachfolgende Bildschirmkopie zeigt:


openSUSE Leap 15.1 - DVD - Tweaks - Extensions - aktiviert

Beispiel-Desktop

Abschließend kann dann ein GNOME 3-Desktop, wie auf nachfolgenden Bildschirmkopien gezeigt, aussehen:

openSUSE Leap 15.1 - DVD - Tweaks - Extensions - aktiviert - Ergebnis

* Desktop mit Icons und Menüleiste am unteren Bildschirmrand zur Anzeige der laufenden Anwendungen.

openSUSE Leap 15.1 - DVD - Tweaks - Extensions - aktiviert - Ergebnis - Menü

* Zusätzliche Menüanzeige zu der „Aktivitäten“-Anzeige in der Menüleiste am oberen Bildschirmrand im klassischen Menüstil von GNOME 3.

openSUSE Leap 15.1 - DVD - Tweaks - Extensions - aktiviert - Ergebnis - Maus - rechte Maustaste Menü

* Im Menü, welches durch drücken der [rechten Maustaste] geöffnet wird, befindet sich auch der Menüpunkt „Open Terminal“.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
tachtler/opensuse-_minimal_desktop_gnome.txt · Zuletzt geändert: 2020/05/14 10:17 von klaus