Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tachtler:horde_rpm

Horde RPM

Horde Groupware ist eine freie, für den professionallen Einsatz, Browser basierte Kommunikationanwendung. Benutzer können e-Mails lesen, versenden und verwalten. Es können gemeinsam genutzte Kalender, Kontakte, Aufgaben und Notizen mit Standard Komponenten des Horde-Projekts realisiert werden.

Horde Groupware Webmail Edition verbindet die die Komponenten IMP, Ingo, Kronolith, Turba, Nag und Mnemo zu einem Paket.

:!: Es kann optional die Horde Groupware Webmail Edition installiert werden, oder benötigte Komponenten individuell einzeln!

Um immer die aktuellsten und letzten Versionen zu erhalten, können folgende Links genutzt werden

Horde als RPM-Paket

:!: Die hier bevorzugte Möglichkeit die Horde Groupware Webmail Edition zu installieren!

:!: WICHTIG - Da zur Installation von Horde sehr viele Abhängigkeiten zu erfüllen sind, wäre es ratsam das RPMforge-Repository in den yum-Paketmanager einzubinden!

:!: WICHTIG - Ein detaillierte Anleitung, wie das RPMforge-Repository in CentOS eingebunden werden kann, kann unter Repository Einbinden CentOS 5 nachgelesen werden!

Folgende Komponenten sollen hier als RPM-Pakete installiert werden (Diese entsprechen der Horde Groupware Webmail Edition):

  • horde.noarch 3.1.7-1.el5.centos extras - The common Horde Framework for all Horde modules.
  • imp-h3.noarch 4.1.6-1.el5.centos extras - The Internet Messaging Program: webmail access to IMAP/POP3 accounts.
  • ingo-h3.noarch 1.1.5-1.el5.centos extras - The Horde web-based Email Filter Rules Manager.
  • kronolith-h3.noarch 2.1.8-1.el5.centos extras - The Horde calendar application.
  • turba-h3.noarch 2.1.7-1.el5.centos extras - The Horde contact management application.
  • nag-h3.noarch 2.1.4-1.el5.centos extras - The Horde task list manager.
  • mnemo-h3.noarch 2.1.2-1.el5.centos extras - The Horde note manager application.

Horde als Archiv-Dateien

Folgende Komponenten können noch nicht als RPM-Paket installiert werden, daher ist das Herunterladen einer Archiev-Datei (hier tar.gz) erforderlich:

:!: WICHTIG - Dies ist die Version, welche zu den RPM-Paketen kompatibel ist!

Horde Installation

Ab hier werden root-Rechte zur Ausführung der nachfolgenden Befehle benötigt. Um root zu werden geben Sie bitte folgenden Befehl ein:

$ su -
Password: 

Zur Installation von Horde und zur Auflösung aller Abhängigkeiten kann folgender Befehl genutzt werden, welcher nachfolgende Ausgabe erzeugt:

# yum install horde.noarch imp-h3.noarch ingo-h3.noarch kronolith-h3.noarch turba-h3.noarch nag-h3.noarch mnemo-h3.noarch
Loading "priorities" plugin
Loading "fastestmirror" plugin
Loading mirror speeds from cached hostfile
 * rpmforge: ftp-stud.fht-esslingen.de
 * base: mirror.silyus.net
 * updates: mirror.silyus.net
 * addons: mirror.silyus.net
 * extras: mirror.silyus.net
339 packages excluded due to repository priority protections
Setting up Install Process
Parsing package install arguments
Resolving Dependencies
--> Running transaction check
---> Package mnemo-h3.noarch 0:2.1.2-1.el5.centos set to be updated
---> Package turba-h3.noarch 0:2.1.7-1.el5.centos set to be updated
---> Package ingo-h3.noarch 0:1.1.5-1.el5.centos set to be updated
--> Processing Dependency: php-pear(Net_Sieve) for package: ingo-h3
---> Package horde.noarch 0:3.1.7-1.el5.centos set to be updated
--> Processing Dependency: php-pear(Date) for package: horde
--> Processing Dependency: php-xml for package: horde
--> Processing Dependency: php-imap for package: horde
--> Processing Dependency: php-pecl(Fileinfo) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pear(Net_Socket) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pear(Log) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pear(HTTP_Request) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pear(Mail_Mime) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pear(Net_SMTP) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pear(Auth_SASL) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pecl(memcache) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pear(File) for package: horde
--> Processing Dependency: php-pear(Mail) for package: horde
---> Package nag-h3.noarch 0:2.1.4-1.el5.centos set to be updated
---> Package imp-h3.noarch 0:4.1.6-1.el5.centos set to be updated
---> Package kronolith-h3.noarch 0:2.1.8-1.el5.centos set to be updated
--> Running transaction check
---> Package php-pear-Mail-Mime.noarch 0:1.4.0-1.el5.centos set to be updated
---> Package php-pear-Auth-SASL.noarch 0:1.0.2-4.el5.centos set to be updated
---> Package php-pecl-Fileinfo.i386 0:1.0.4-3.el5.centos set to be updated
---> Package php-pear-Net-Sieve.noarch 0:1.1.5-2.el5.centos set to be updated
---> Package php-xml.i386 0:5.1.6-20.el5_2.1 set to be updated
---> Package php-pear-Net-Socket.noarch 0:1.0.8-1.el5.centos set to be updated
---> Package php-pear-Net-SMTP.noarch 0:1.2.10-1.el5.centos set to be updated
---> Package php-pecl-memcache.i386 0:2.2.3-1.el5_2 set to be updated
---> Package php-imap.i386 0:5.1.6-20.el5_2.1 set to be updated
--> Processing Dependency: libc-client.so.1 for package: php-imap
---> Package php-pear-Log.noarch 0:1.9.13-1.el5.centos set to be updated
--> Processing Dependency: php-pear(MDB2) >= 2.0.0 for package: php-pear-Log
---> Package php-pear-File.noarch 0:1.2.2-1.el5.centos set to be updated
---> Package php-pear-HTTP-Request.noarch 0:1.4.2-1.el5.centos set to be updated
--> Processing Dependency: php-pear(Net_URL) >= 1.0.12 for package: php-pear-HTTP-Request
---> Package php-pear-Mail.noarch 0:1.1.14-1.el5.centos set to be updated
---> Package php-pear-Date.noarch 0:1.4.7-2.el5.centos set to be updated
--> Running transaction check
---> Package php-pear-MDB2.noarch 0:2.4.1-2.el5.centos set to be updated
---> Package php-pear-Net-URL.noarch 0:1.0.15-1.el5.centos set to be updated
---> Package libc-client.i386 0:2004g-2.2.1 set to be updated
--> Finished Dependency Resolution

Dependencies Resolved

=============================================================================
 Package                 Arch       Version          Repository        Size 
=============================================================================
Installing:
 imp-h3                  noarch     4.1.6-1.el5.centos  extras            4.2 M
 ingo-h3                 noarch     1.1.5-1.el5.centos  extras            1.4 M
 kronolith-h3            noarch     2.1.8-1.el5.centos  extras            1.9 M
 mnemo-h3                noarch     2.1.2-1.el5.centos  extras            1.2 M
 nag-h3                  noarch     2.1.4-1.el5.centos  extras            1.4 M
 turba-h3                noarch     2.1.7-1.el5.centos  extras            1.8 M
Installing for dependencies:
 horde                   noarch     3.1.7-1.el5.centos  extras            5.2 M
 libc-client             i386       2004g-2.2.1      base              516 k
 php-imap                i386       5.1.6-20.el5_2.1  updates            52 k
 php-pear-Auth-SASL      noarch     1.0.2-4.el5.centos  extras             11 k
 php-pear-Date           noarch     1.4.7-2.el5.centos  extras             62 k
 php-pear-File           noarch     1.2.2-1.el5.centos  extras             23 k
 php-pear-HTTP-Request   noarch     1.4.2-1.el5.centos  extras             21 k
 php-pear-Log            noarch     1.9.13-1.el5.centos  extras             51 k
 php-pear-MDB2           noarch     2.4.1-2.el5.centos  extras            132 k
 php-pear-Mail           noarch     1.1.14-1.el5.centos  extras             26 k
 php-pear-Mail-Mime      noarch     1.4.0-1.el5.centos  extras             39 k
 php-pear-Net-SMTP       noarch     1.2.10-1.el5.centos  extras             18 k
 php-pear-Net-Sieve      noarch     1.1.5-2.el5.centos  extras             17 k
 php-pear-Net-Socket     noarch     1.0.8-1.el5.centos  extras             12 k
 php-pear-Net-URL        noarch     1.0.15-1.el5.centos  extras            9.7 k
 php-pecl-Fileinfo       i386       1.0.4-3.el5.centos  extras             11 k
 php-pecl-memcache       i386       2.2.3-1.el5_2    extras             32 k
 php-xml                 i386       5.1.6-20.el5_2.1  updates            94 k

Transaction Summary
=============================================================================
Install     24 Package(s)         
Update       0 Package(s)         
Remove       0 Package(s)         

Total download size: 18 M
Is this ok [y/N]: y
Downloading Packages:
(1/24): php-pear-Log-1.9. 100% |=========================|  51 kB    00:00     
(2/24): php-imap-5.1.6-20 100% |=========================|  52 kB    00:00     
(3/24): imp-h3-4.1.6-1.el 100% |=========================| 4.2 MB    00:31     
(4/24): php-pear-Net-Sock 100% |=========================|  12 kB    00:00     
(5/24): php-pear-Auth-SAS 100% |=========================|  11 kB    00:00     
(6/24): php-pear-File-1.2 100% |=========================|  23 kB    00:00     
(7/24): libc-client-2004g 100% |=========================| 516 kB    00:02     
(8/24): php-pear-Mail-Mim 100% |=========================|  39 kB    00:00     
(9/24): ingo-h3-1.1.5-1.e 100% |=========================| 1.4 MB    00:08     
(10/24): php-xml-5.1.6-20 100% |=========================|  94 kB    00:00     
(11/24): php-pecl-Fileinf 100% |=========================|  11 kB    00:00     
(12/24): kronolith-h3-2.1 100% |=========================| 1.9 MB    00:11     
(13/24): php-pear-Net-URL 100% |=========================| 9.7 kB    00:00     
(14/24): php-pear-MDB2-2. 100% |=========================| 132 kB    00:00     
(15/24): nag-h3-2.1.4-1.e 100% |=========================| 1.4 MB    00:07     
(16/24): php-pear-Net-SMT 100% |=========================|  18 kB    00:00     
(17/24): horde-3.1.7-1.el 100% |=========================| 5.2 MB    00:27     
(18/24): mnemo-h3-2.1.2-1 100% |=========================| 1.2 MB    00:05     
(19/24): php-pear-Date-1. 100% |=========================|  62 kB    00:00     
(20/24): php-pear-Mail-1. 100% |=========================|  26 kB    00:00     
(21/24): php-pear-HTTP-Re 100% |=========================|  21 kB    00:00     
(22/24): php-pecl-memcach 100% |=========================|  32 kB    00:00     
(23/24): php-pear-Net-Sie 100% |=========================|  17 kB    00:00     
(24/24): turba-h3-2.1.7-1 100% |=========================| 1.8 MB    00:10     
Running rpm_check_debug
Running Transaction Test
Finished Transaction Test
Transaction Test Succeeded
Running Transaction
  Installing: php-pear-Net-Socket          ####################### [ 1/24] 
  Installing: php-pear-Auth-SASL           ####################### [ 2/24] 
  Installing: php-pear-Net-SMTP            ####################### [ 3/24] 
  Installing: php-pear-Mail                ####################### [ 4/24] 
  Installing: php-pear-Net-Sieve           ####################### [ 5/24] 
  Installing: php-pear-File                ####################### [ 6/24] 
  Installing: libc-client                  ####################### [ 7/24] 
  Installing: php-imap                     ####################### [ 8/24] 
  Installing: php-pear-Mail-Mime           ####################### [ 9/24] 
  Installing: php-xml                      ####################### [10/24] 
  Installing: php-pecl-Fileinfo            ####################### [11/24] 
  Installing: php-pear-Net-URL             ####################### [12/24] 
  Installing: php-pear-HTTP-Request        ####################### [13/24] 
  Installing: php-pear-MDB2                ####################### [14/24] 
  Installing: php-pear-Log                 ####################### [15/24] 
  Installing: php-pear-Date                ####################### [16/24] 
  Installing: php-pecl-memcache            ####################### [17/24] 
  Installing: horde                        ####################### [18/24] 
  Installing: turba-h3                     ####################### [19/24] 
  Installing: mnemo-h3                     ####################### [20/24] 
  Installing: nag-h3                       ####################### [21/24] 
  Installing: kronolith-h3                 ####################### [22/24] 
  Installing: ingo-h3                      ####################### [23/24] 
  Installing: imp-h3                       ####################### [24/24] 

Installed: imp-h3.noarch 0:4.1.6-1.el5.centos ingo-h3.noarch 0:1.1.5-1.el5.centos kronolith-h3.noarch 0:2.1.8-1.el5.centos mnemo-h3.noarch 0:2.1.2-1.el5.centos nag-h3.noarch 0:2.1.4-1.el5.centos turba-h3.noarch 0:2.1.7-1.el5.centos
Dependency Installed: horde.noarch 0:3.1.7-1.el5.centos libc-client.i386 0:2004g-2.2.1 php-imap.i386 0:5.1.6-20.el5_2.1 php-pear-Auth-SASL.noarch 0:1.0.2-4.el5.centos php-pear-Date.noarch 0:1.4.7-2.el5.centos php-pear-File.noarch 0:1.2.2-1.el5.centos php-pear-HTTP-Request.noarch 0:1.4.2-1.el5.centos php-pear-Log.noarch 0:1.9.13-1.el5.centos php-pear-MDB2.noarch 0:2.4.1-2.el5.centos php-pear-Mail.noarch 0:1.1.14-1.el5.centos php-pear-Mail-Mime.noarch 0:1.4.0-1.el5.centos php-pear-Net-SMTP.noarch 0:1.2.10-1.el5.centos php-pear-Net-Sieve.noarch 0:1.1.5-2.el5.centos php-pear-Net-Socket.noarch 0:1.0.8-1.el5.centos php-pear-Net-URL.noarch 0:1.0.15-1.el5.centos php-pecl-Fileinfo.i386 0:1.0.4-3.el5.centos php-pecl-memcache.i386 0:2.2.3-1.el5_2 php-xml.i386 0:5.1.6-20.el5_2.1
Complete! 

Für Komponenten die noch nicht als RPM-Paket erhältlich sind, kann zur Installation folgendes Verfahren angewandt werden.

Horde: MIMP

Nach dem herunterladen einer Version von mimp-h3-1.0.2.tar.gz in z.B. das Verzeichnis /tmp auf den lokalen Rechner, sollte sich folgende Datei

mimp-h3-1.0.2.tar.gz
im Verzeichnis /tmp befinden.

Das heruntergeladene Archiv mit dem Namen mimp-h3-1.0.2.tar.gz kann mit folgendem Befehl entpackt werden:

$ tar xvfz mimp-h3-1.0.2.tar.gz

Anschließend sollte sich ein Verzeichnis mit dem Namen mimp-h3-1.0.2.tar.gz im Verzeichnis /tmp befinden:

# ll /tmp/
...
drwxr-xr-x 9 root   root      4096 Sep 25 21:47 mimp-h3-1.0.2
-rw-r--r-- 1 root   root   1000494 Sep 25 21:53 mimp-h3-1.0.2.tar.gz
...

Abschliessend kann das heruntergeladene Archiv mimp-h3-1.0.2.tar.gz mit folgendem Befehl gelöscht werden:

$ rm /tmp/mimp-h3-1.0.2.tar.gz

Zur Einbindung muss nun der so entstandene Ordner mimp-h3-1.0.2 noch in das Horde-Verzeichnis kopiert und umbenannt werden, was mit nachfolgendem Befehl durchgeführt werden kann:

# mv /tmp/mimp-h3-1.0.2 /usr/share/horde/mimp

Horde Konfiguration Webserver

Hier soll die Konfiguration eines virtuellen Host für den Apache HTTP Server beschrieben werden. Der Aufruf von Horde soll über die URL

ermöglicht werden.

:!: Falls Sie noch keine Erfahrungen mit virtuellen Hosts in Verbindung mit dem Apache HTTP Server haben sollten, lesen Sie bitte die Dokumentation des Apache HTTP Server Projektes, da hier nur die grundlegenden Schritte erläutert werden.

Falls noch nicht geschehen wird im Verzeichnis /etc/httpd/conf.d eine Datei mit dem Namen vhosts.conf erstellt. Der Inhalt dieser Datei sollte minimal für einen virtuellen Host für Horde wie folgt aussehen:

# This configuration file enables the vhosts to this
# Server
#
 
NameVirtualHost *:80
 
#
# horde.tachtler.net
#
<VirtualHost *:80>
        ServerAdmin webmaster@tachtler.net
        ServerName horde.tachtler.net
        ServerAlias www.horde.tachtler.net
        ServerPath /
        Alias /horde /usr/share/horde
        DocumentRoot "/usr/share/horde"
        <Directory "/usr/share/horde">
                Options +FollowSymLinks
                AllowOverride AuthConfig
                Order allow,deny
                Allow from all
                # horde.org's recommended PHP settings:
                php_admin_flag safe_mode off
                php_admin_flag magic_quotes_runtime off
                php_flag session.use_trans_sid off
                php_flag session.auto_start off
                php_admin_flag file_uploads on
                # Optional - required for weather block in Horde to function
                php_admin_flag allow_url_fopen on
                # If horde dies while trying to handle large email file attachments,
                #  you are probably hitting PHP's memory limit.  Raise that limit here,
                #  but use caution
                # Set to your preference - memory_limit should be at least 32M
                #  and be greater than the value set for post_max_size
                #php_value memory_limit 32M
                #php_value post_max_size 20M
                #php_value upload_max_filesize 10M
                # /usr/bin/pear is needed for PEAR. /var/www/html/horde is needed for Horde itself
                # TODO: Set an appropriate include_path, too. Might even increase speed a bit.
                php_admin_value open_basedir "/var/www/html/horde:/var/www/html/horde/config:/usr/bin/pear:/tmp"
                php_admin_flag register_globals off
        </Directory>
 
        <Directory /usr/share/horde/config>
                Order Deny,Allow
                Deny from all
        </Directory>
 
        # Deny access to files that are not served directly by the webserver
        <DirectoryMatch "^//usr/share/horde/(.*/)?(config|lib|locale|po|scripts|templates)/(.*)?">
                Order Deny,Allow
                Deny from all
        </DirectoryMatch>
 
        # Deny access to the test.php files except from localhost
        <LocationMatch "^/horde/(.*/)?test.php">
                Order Deny,Allow
                Deny from all
                Allow from 127.0.0.1
        </LocationMatch>
        </Directory>
        DirectoryIndex index.php
        ErrorLog logs/horde_error.log
        CustomLog logs/horde_access.log combined
</VirtualHost>

:!: ACHTUNG - Es wird eine Konfigurationsdatei für Horde in das Verzeichnis /etc/httpd/conf.d mit Namen horde.conf kopiert. Der Inhalt dieser Konfigurationsdatei kann auskommentiert werden und wie beschrieben in den virtuellen Host übernommen werden!

#
# Horde is a web application framework written in PHP.
#
 
# Alias /horde /usr/share/horde

Ein erneuter oder erster Start des Apache HTTP Server mit folgenden Befehl für eine erstmaligen Start

# service httpd start
oder einen erneuten Start des Apache HTTP Server mit folgendem Befehl
# service httpd restart
macht die oben beschriebenen Konfigurationen für den Apache HTTP Server wirksam.

Horde Konfiguration

Der erste Schritt nach einer erfolgreichen Installation der RPM-Pakete und der Konfiguration des Apache HTTP Server, kann nun mit der weiteren Konfiguration begonnen werden.

Die relevanten Änderungen gegenüber den Standard-Konfigurationsdateien, sind mit folgendem Kommentar

-- Tachtler
oder
# Tachtler
versehen.

Zuerst müssen die Datenbank und die dazugehörigen Tabellen und ein spezieller Benutzer in - hier MySQL erstellt werden. Dies kann über ein mitgeliefertes Script, welches sich in folgendem Verzeichnis mit folgendem Namen befindet realisiert werden:

  • /usr/share/horde/scripts/sql/create.mysql.sql

:!: Bevor das Script jedoch ausgeführt werden kann, ist eine kleine Anpassung notwendig! Hier der relevante Ausschnitt der Konfigurationsdatei /usr/share/horde/scripts/sql/create.mysql.sql:

-- $Horde: horde/scripts/sql/create.mysql.sql,v 1.4.6.10 2007/09/27 22:36:49 jan Exp $
--
-- If you are installing Horde for the first time, you can simply
-- direct this file to mysql as STDIN:
--
-- $ mysql --user=root --password=<MySQL-root-password> < create.mysql.sql
--
-- If you are upgrading from a previous version, you will need to comment
-- out the the user creation steps below, as well as the schemas for any
-- tables that already exist.
--
-- If you choose to grant permissions manually, note that with MySQL, PEAR DB
-- emulates sequences by automatically creating extra tables ending in _seq,
-- so the MySQL "horde" user must have CREATE privilege on the "horde"
-- database.
--
-- If you are upgrading from Horde 1.x, the Horde tables you have from
-- that version are no longer used; you may wish to either delete those
-- tables or simply recreate the database anew.
 
USE mysql;
 
REPLACE INTO user (host, user, password)
    VALUES (
        'localhost',
        'horde',
-- IMPORTANT: Change this password!
-- Tachtler
        PASSWORD('geheim')
);
...

Das Script wird mit nachfolgendem Befehl ausgeführt und legt alle relevanten Komponenten in der Datenbank - hier MySQL an:

# mysql -u root -p < /usr/share/horde/scripts/sql/create.mysql.sql
Enter password: 

Horde Konfiguration: Horde (horde)

Horde kann durch Aufruf der entsprechenden HTML-Seiten konfiguriert werden.

:!: WICHTIG - Damit die entsprechenden Konfigurationsdateien auch ins das Datei-System von Apache HTTP Server geschrieben werden können, muss der Benutzer von Apache HTTP Server - hier apache die entsprechenden Schreibrechte besitzen. Dies kann mit folgendem Befehl erreicht werden:

# chmod 660 /usr/share/horde/config/*

Desweiteren sollte eine leere Backup-Datei mit folgendem Befehl angelegt werden:

# touch /usr/share/horde/config/conf.php.bak
Diese leere Backup-Datei muss auch die entsprechenden Besitz- und Zugriffsrechte mit folgenden Befehlen erhalten:
# chown root.apache /usr/share/horde/config/conf.php.bak
und
# chmod 660 /usr/share/horde/config/conf.php.bak

:!: WICHTIG - Nach erfolgreicher Konfiguration sollte diese Änderung der Zugriffsrechte für den Benutzer apache wieder mit folgendem Befehl rückgängig gemacht werden:

# chmod 640 /usr/share/horde/config/*

Zuerst muss Horde aufgerufen werden. Dazu ist es notwendig den Link - hier http://horde.tachtler.net aufzurufen.

Horde - Mein Portal

Um zum Konfigurationsbereich zu gelangen, muss das Icon (Mini-Bild) ganz rechts mit der Bezeichnung Administration mit der linken Maustaste angeklickt werden.

Horde - Administration

Im Konfigurationsbereich muss dann das Icon (Mini-Bild) mit dem Namen Konfiguration (zweites von links) mit der linken Maustaste angeklickt werden.

Horde - Konfiguration

Um nun in den Konfigurationsbereich des Horde-Frameworks (Basis-Modul) zu gelangen muss auf den Eintrag in der Liste mit dem Namen Horde (horde) 3.1.7 mit der linken Maustaste angeklickt werden.

Horde - Konfiguration - Horde (horde) 3.1.7

Hier sind nun alle Reiter vorhanden, die zur Konfiguration des Horde-Frameworks (Basis-Modul) benötigt werden.

Reiter: Database

Zuerst sollte der Reiter:Database bearbeitet werden. Folgende Einstellungen sollten verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* What database backend should we use? [None] MySQL

Anschließend ändert sich die Anzeige und es erscheinen neue Eingabefelder. Folgende Einstellung sollte hier verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* Username to connect to the database as horde
Password to connect with geheim
Location of UNIX socket /var/lib/mysql/mysql.sock

Anschließend ändert sich die Anzeige erneut und es erscheinen neue Eingabefelder. Folgende Einstellung sollte hier verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* Database server/host localhost
* Database name to use horde

Reiter: Authentication

Zuerst sollte der Reiter:Authentication bearbeitet werden. Folgende Einstellungen sollten verändert werden:

Einstellung Standard NEU
Which users should be treated as administrators (root, super-user) by Horde? Administrator MeinAdministrator
* What backend should we use for authenticating users to Horde? Automatic authetication as a certain user IMAP authentication

Anschließend ändert sich die Anzeige und es erscheinen neue Eingabefelder. Folgende Einstellung sollte hier verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* Configuration type DSN seperate values

Anschließend ändert sich die Anzeige erneut und es erscheinen neue Eingabefelder. Folgende Einstellung sollte hier verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* The hostname or IP address of the server localhost tachtler.net

Reiter: Preference System

Anschließend sollte der Reiter:Preference System bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* What preferences driver should we use – Auswählen – SQL Database

Anschließend ändert sich die Anzeige und es erscheinen neue Eingabefelder. :!: Es sind keine Änderungen erforderlich!

Reiter: Logging

Zuerst sollte der Reiter:Logging bearbeitet werden. Folgende Einstellungen sollten verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* Path to the log file /tmp/horde.log /var/log/horde.log

Reiter: DataTree System

Anschließend sollte der Reiter:DataTree System bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* What backend should we use for Horde DataTree storage? None SQL Database

Reiter: Token System

Anschließend sollte der Reiter:Token System bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* If you want to enable Form Tokens, select a driver here. This is used… Disable Form Tokens SQL-based token storage

Anschließend ändert sich die Anzeige und es erscheinen neue Eingabefelder. :!: Es sind keine Änderungen erforderlich!

Reiter: Mailer

Anschließend sollte der Reiter:Mailer bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* What method should we use for sending mail? Use the local sendmail binary Use a SMTP server
The server to connect to [localhost] None 127.0.0.1
The port to connect to [25] None 25
The local hostname / domain [localhost] None tachtler.net

Anschließend ändert sich die Anzeige und es erscheinen neue Eingabefelder. :!: Es sind keine Änderungen erforderlich!

Reiter: Custom Session Handler

Anschließend sollte der Reiter:Custom Session Handler bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* What sessionhandler driver should we use? Use the default PHP sesion handler MySQL based session

Anschließend ändert sich die Anzeige erneut und es erscheinen neue Eingabefelder. Folgende Einstellungen sollten hier verändert werden:

Einstellung Standard NEU
Location of UNIX socket /var/lib/mysql/mysql.sock
What password do we authenticate to the database server with? geheim

Reiter: Image Manipulation

Anschließend sollte der Reiter:Image Manipulation bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
Horde requires either GD support built-in to PHP… /usr/bin

Reiter: MIME Detection

Anschließend sollte der Reiter:MIME Detection bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
Location of the MIME magic database… /usr/share/misc/magic

Reiter: Hostname->Country Lookup

Anschließend sollte der Reiter:Hostname→Country Lookup bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
Horde, by default, can do Hostname… <Pfad zu GeoIP.dat>

Reiter: Problem Reporting

Anschließend sollte der Reiter:Problem Reporting bearbeitet werden. Folgende Einstellungen sollten verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* Where should problem report emails be sent? webmaster@example.com webmaster@tachtler.net
* If Horde cannot determine a user's email address, this domain will… example.com tachtler.net

Reiter: Portal Block Configuration

Anschließend sollte der Reiter:Portal Block Configuration bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* What driver should we use? null localhost

Horde Konfiguration: Webmail (imp)

Bevor mit der eigentlich Konfiguration von Webmail (imp) begonnen werden kann, sollte die aktuelle Konfiguration von Horde (horde) gesichert werden! :!: Dies ist sehr wichtig, da sonst unter gewissen Umständen evtl. keine Konfiguration von Webmail (imp) möglich ist!

Folgender Befehl kann zur Sicherung der Horde (horde) Konfigurationsdatei angewendet werden:

# cp /usr/share/horde/config/conf.php /usr/share/horde/config/conf.php.save

:!: WICHTIG - Damit die entsprechenden Konfigurationsdateien auch ins das Datei-System von Apache HTTP Server geschrieben werden können, muss der Benutzer von Apache HTTP Server - hier apache die entsprechenden Schreibrechte besitzen. Dies kann mit folgendem Befehl erreicht werden:

# chmod 660 /usr/share/horde/imp/config/*

Desweiteren sollten zwei leere Konfigurationsdateien mit folgenden Befehlen angelegt werden:

# touch /usr/share/horde/imp/config/conf.php
# touch /usr/share/horde/imp/config/conf.php.bak
Diese leere Konfigurationsdateien müssen auch die entsprechenden Besitz- und Zugriffsrechte mit folgenden Befehlen erhalten:
# chown root.apache /usr/share/horde/imp/config/conf.php*
und
# chmod 660 /usr/share/horde/imp/config/conf.php*

:!: WICHTIG - Nach erfolgreicher Konfiguration sollte diese Änderung der Zugriffsrechte für den Benutzer apache wieder mit folgendem Befehl rückgängig gemacht werden:

# chmod 640 /usr/share/horde/imp/config/*

Bevor mit der HTML-Seiten gestützten Konfiguration begonnen werden kann, muss die Konfigurationsdatei /usr/share/horde/imp/config/servers.php noch wie folgt angepasst werden.

:!: WICHTIG - Alle anderen Server-Definitionen müssen AUSKOMMENTIERT, oder GELÖSCHT werden !!!

:!: ACHTUNG Es wird vom Einsatz von Cyrus ausgegangen!

Konfiguration ohne Verschlüsselung

Hier die geänderten Passagen der Konfigurationsdatei /usr/share/horde/imp/config/servers.php (nur relevanter Ausschnitt):

...
$servers['cyrus'] = array(
    'name' => 'Cyrus IMAP Server',
    /* Tachtler  */
    /* default: 'server' => 'cyrus.example.com', */
    'server' => 'mx1.tachtler.net',
    'hordeauth' => false,
    'protocol' => 'imap/notls',
    'port' => 143,
    /* Tachtler  */
    /* default: 'maildomain' => 'example.com', */
    'maildomain' => 'tachtler.net',
    /* Tachtler  */
    /* default: 'smtphost' => 'smtp.example.com', */
    'smtphost' => 'localhost',
    'smtpport' => 25,
    'realm' => '',
    'preferred' => '',
    'admin' => array(
        'params' => array(
            'login' => 'cyrus',
            /* Tachtler */
            /* default: 'password' => 'cyrus_pass', */
            'password' => 'geheim',
            // The 'userhierarchy' parameter defaults to 'user.'
            // If you are using a nonstandard hierarchy for personal
            // mailboxes, you will need to set it here.
            /* Tachtler */
            /* default: 'userhierarchy' => 'user.', */
            'userhierarchy' => 'user/',
            // Although these defaults are normally all that is required,
            // you can modify the following parameters from their default
            // values.
            'protocol' => 'imap/notls',
            'hostspec' => 'localhost',
            'port' => 143
        )
    ),
    'quota' => array(
        'driver' => 'cyrus',
        'params' => array(),
    ),
    'acl' => array(
        'driver' => 'rfc2086',
    ),
);
...

Konfiguration mit TLS

:!: HINWEIS - Bei verwendung eines self-signed-certificate ist an den Eintrag 'protocol' die Bezeichnuns /novalidate-cert anzuhängen, da sonst ein Fehler bei der Verifizierung des Zertifikats auftritt !!!

Hier die geänderten Passagen der Konfigurationsdatei /usr/share/horde/imp/config/servers.php (nur relevanter Ausschnitt):

...
$servers['cyrus'] = array(
    'name' => 'Cyrus IMAP Server',
    /* Tachtler  */
    /* default: 'server' => 'cyrus.example.com', */
    'server' => 'mx1.tachtler.net',
    'hordeauth' => false,
    /* Tachtler */
    /* default: 'protocol' => 'imap/notls', */
    'protocol' => 'imap/tls/novalidate-cert',
    'port' => 143,
    /* Tachtler  */
    /* default: 'maildomain' => 'example.com', */
    'maildomain' => 'tachtler.net',
    /* Tachtler  */
    /* default: 'smtphost' => 'smtp.example.com', */
    'smtphost' => 'localhost',
    'smtpport' => 25,
    'realm' => '',
    'preferred' => '',
    'admin' => array(
        'params' => array(
            'login' => 'cyrus',
            /* Tachtler */
            /* default: 'password' => 'cyrus_pass', */
            'password' => 'geheim',
            // The 'userhierarchy' parameter defaults to 'user.'
            // If you are using a nonstandard hierarchy for personal
            // mailboxes, you will need to set it here.
            /* Tachtler */
            /* default: 'userhierarchy' => 'user.', */
            'userhierarchy' => 'user/',
            // Although these defaults are normally all that is required,
            // you can modify the following parameters from their default
            // values.
            /* Tachtler */
            /* default: 'protocol' => 'imap/notls', */
            'protocol' => 'imap/tls/novalidate-cert',
            'hostspec' => 'localhost',
            'port' => 143
        )
    ),
    'quota' => array(
        'driver' => 'cyrus',
        'params' => array(),
    ),
    'acl' => array(
        'driver' => 'rfc2086',
    ),
);
...

Konfiguration mit SSL

Hier die geänderten Passagen der Konfigurationsdatei /usr/share/horde/imp/config/servers.php (nur relevanter Ausschnitt):

...
$servers['cyrus'] = array(
    'name' => 'Cyrus IMAP Server',
    /* Tachtler  */
    /* default: 'server' => 'cyrus.example.com', */
    'server' => 'mx1.tachtler.net',
    'hordeauth' => false,
    /* Tachtler */
    /* default: 'protocol' => 'imap/notls', */
    'protocol' => 'imap/ssl/novalidate-cert',
    /* Tachtler */
    /* default: 'port' => 143, */
    'port' => 993,
    /* Tachtler  */
    /* default: 'maildomain' => 'example.com', */
    'maildomain' => 'tachtler.net',
    /* Tachtler  */
    /* default: 'smtphost' => 'smtp.example.com', */
    'smtphost' => 'localhost',
    'smtpport' => 25,
    'realm' => '',
    'preferred' => '',
    'admin' => array(
        'params' => array(
            'login' => 'cyrus',
            /* Tachtler */
            /* default: 'password' => 'cyrus_pass', */
            'password' => 'geheim',
            // The 'userhierarchy' parameter defaults to 'user.'
            // If you are using a nonstandard hierarchy for personal
            // mailboxes, you will need to set it here.
            /* Tachtler */
            /* default: 'userhierarchy' => 'user.', */
            'userhierarchy' => 'user/',
            // Although these defaults are normally all that is required,
            // you can modify the following parameters from their default
            // values.
            /* Tachtler */
            /* default: 'protocol' => 'imap/notls', */
            'protocol' => 'imap/ssl/novalidate-cert',
            'hostspec' => 'localhost',
            /* Tachtler */
            /* default: 'port' => 143 */
            'port' => 993
        )
    ),
    'quota' => array(
        'driver' => 'cyrus',
        'params' => array(),
    ),
    'acl' => array(
        'driver' => 'rfc2086',
    ),
);
...

Reiter: External Utilities and Menu

Zuerst sollte der Reiter:External Utilities and Menu bearbeitet werden. Folgende Einstellungen sollten verändert werden:

Einstellung Standard NEU
Enter the location of the binary to either aspell or ispell to enable… /usr/bin/aspell
If you want users to have the option of using the GNU Privacy Guard… /usr/bin/gpg
The address of the public PGP keyserver(s) to use. pgp.mit.edu <BEIDE MARKIEREN>
The location of the OpenSSL binary on your system, e.g. /usr/bin/openssl… /usr/bin/openssl

Reiter: Message and Spam

Anschließend sollte der Reiter:Message and Spam bearbeitet werden. Folgende Einstellung sollte verändert werden:

Einstellung Standard NEU
* What should we replace filtered words with? * * * * * * SPAM * *

Horde Konfiguration: Filter (ingo)

:!: WICHTIG - Damit die entsprechenden Konfigurationsdateien auch ins das Datei-System von Apache HTTP Server geschrieben werden können, muss der Benutzer von Apache HTTP Server - hier apache die entsprechenden Schreibrechte besitzen. Dies kann mit folgendem Befehl erreicht werden:

# chmod 660 /usr/share/horde/ingo/config/*

Desweiteren sollte eine leere Backup-Datei mit folgendem Befehl angelegt werden:

# touch /usr/share/horde/ingo/config/conf.php.bak
Diese leere Backup-Datei muss auch die entsprechenden Besitz- und Zugriffsrechte mit folgenden Befehlen erhalten:
# chown root.apache /usr/share/horde/ingo/config/conf.php.bak
und
# chmod 660 /usr/share/horde/ingo/config/conf.php.bak

:!: WICHTIG - Nach erfolgreicher Konfiguration sollte diese Änderung der Zugriffsrechte für den Benutzer apache wieder mit folgendem Befehl rückgängig gemacht werden:

# chmod 640 /usr/share/horde/ingo/config/*

:!: Es müssen keine Änderungen durchgeführt werden! Es kann einfach auf Filter-Konfiguration erzeugen mit der linken Maustaste geklickt werden!

Horde Konfiguration: Adressbuch (turba)

Zuerst müssen die dazugehörigen Tabellen in - hier MySQL erstellt werden. Dies kann über ein mitgeliefertes Script, welches sich in folgendem Verzeichnis mit folgendem Namen befindet realisiert werden:

  • /usr/share/horde/turba/scripts/sql/turba.mysql.sql

Das Script wird mit nachfolgendem Befehl ausgeführt und legt alle relevanten Komponenten in der Datenbank - hier MySQL an:

# mysql -u root -p horde < /usr/share/horde/turba/scripts/sql/turba.mysql.sql
Enter password: 

:!: WICHTIG - Damit die entsprechenden Konfigurationsdateien auch ins das Datei-System von Apache HTTP Server geschrieben werden können, muss der Benutzer von Apache HTTP Server - hier apache die entsprechenden Schreibrechte besitzen. Dies kann mit folgendem Befehl erreicht werden:

# chmod 660 /usr/share/horde/turba/config/*

Desweiteren sollten zwei leere Konfigurationsdateien mit folgenden Befehlen angelegt werden:

# touch /usr/share/horde/turba/config/conf.php
# touch /usr/share/horde/turba/config/conf.php.bak
Diese leere Konfigurationsdateien müssen auch die entsprechenden Besitz- und Zugriffsrechte mit folgenden Befehlen erhalten:
# chown root.apache /usr/share/horde/turba/config/conf.php*
und
# chmod 660 /usr/share/horde/turba/config/conf.php*

:!: WICHTIG - Nach erfolgreicher Konfiguration sollte diese Änderung der Zugriffsrechte für den Benutzer apache wieder mit folgendem Befehl rückgängig gemacht werden:

# chmod 640 /usr/share/horde/turba/config/*

:!: Es müssen keine Änderungen durchgeführt werden! Es kann einfach auf Adressbuch-Konfiguration erzeugen mit der linken Maustaste geklickt werden!

Horde Konfiguration: Kalender (kronolith)

Zuerst müssen die dazugehörigen Tabellen in - hier MySQL erstellt werden. Dies kann über ein mitgeliefertes Script, welches sich in folgendem Verzeichnis mit folgendem Namen befindet realisiert werden:

  • /usr/share/horde/kronolith/scripts/sql/kronolith.mysql.sql

Das Script wird mit nachfolgendem Befehl ausgeführt und legt alle relevanten Komponenten in der Datenbank - hier MySQL an:

# mysql -u root -p horde < /usr/share/horde/kronolith/scripts/sql/kronolith.mysql.sql
Enter password: 

:!: WICHTIG - Damit die entsprechenden Konfigurationsdateien auch ins das Datei-System von Apache HTTP Server geschrieben werden können, muss der Benutzer von Apache HTTP Server - hier apache die entsprechenden Schreibrechte besitzen. Dies kann mit folgendem Befehl erreicht werden:

# chmod 660 /usr/share/horde/kronolith/config/*

Desweiteren sollten zwei leere Konfigurationsdateien mit folgenden Befehlen angelegt werden:

# touch /usr/share/horde/kronolith/config/conf.php
# touch /usr/share/horde/kronolith/config/conf.php.bak
Diese leere Konfigurationsdateien müssen auch die entsprechenden Besitz- und Zugriffsrechte mit folgenden Befehlen erhalten:
# chown root.apache /usr/share/horde/kronolith/config/conf.php*
und
# chmod 660 /usr/share/horde/kronolith/config/conf.php*

:!: WICHTIG - Nach erfolgreicher Konfiguration sollte diese Änderung der Zugriffsrechte für den Benutzer apache wieder mit folgendem Befehl rückgängig gemacht werden:

# chmod 640 /usr/share/horde/kronolith/config/*

Folgende Änderungen an den Einstellungen müssen vorgenommen werden:

Einstellung Standard NEU
Default domain to add to attendee email addresses if none is specified. tachtler.net
* Should keywords be loaded from config/keywords.php to be assigned to… kein Häckchen Häckchen
* Server name from which reminder emails should be sent mx1.tachtler.net
* Email address from which reminder emails should be sent horde@tachtler.net

:!: WICHTIG - Um später auch „Benachrichtigungen“ von kronolith zu erhalten, muss folgender Eintrag in der Konfigurationsdatei von cron zusätzlich hinterlegt werden (nur relevanter Ausschnitt):

...
# Kronolith reminders
*/5 * * * * /usr/bin/php /usr/share/horde/kronolith/scripts/reminders.php
...

Horde Konfiguration: Aufgaben (nag)

Zuerst müssen die dazugehörigen Tabellen in - hier MySQL erstellt werden. Dies kann über ein mitgeliefertes Script, welches sich in folgendem Verzeichnis mit folgendem Namen befindet realisiert werden:

  • /usr/share/horde/nag/scripts/sql/nag.sql

Das Script wird mit nachfolgendem Befehl ausgeführt und legt alle relevanten Komponenten in der Datenbank - hier MySQL an:

# mysql -u root -p horde < /usr/share/horde/nag/scripts/sql/nag.sql
Enter password: 

:!: WICHTIG - Damit die entsprechenden Konfigurationsdateien auch ins das Datei-System von Apache HTTP Server geschrieben werden können, muss der Benutzer von Apache HTTP Server - hier apache die entsprechenden Schreibrechte besitzen. Dies kann mit folgendem Befehl erreicht werden:

# chmod 660 /usr/share/horde/nag/config/*

Desweiteren sollten zwei leere Konfigurationsdateien mit folgenden Befehlen angelegt werden:

# touch /usr/share/horde/nag/config/conf.php
# touch /usr/share/horde/nag/config/conf.php.bak
Diese leere Konfigurationsdateien müssen auch die entsprechenden Besitz- und Zugriffsrechte mit folgenden Befehlen erhalten:
# chown root.apache /usr/share/horde/nag/config/conf.php*
und
# chmod 660 /usr/share/horde/nag/config/conf.php*

:!: WICHTIG - Nach erfolgreicher Konfiguration sollte diese Änderung der Zugriffsrechte für den Benutzer apache wieder mit folgendem Befehl rückgängig gemacht werden:

# chmod 640 /usr/share/horde/nag/config/*

:!: Es müssen keine Änderungen durchgeführt werden! Es kann einfach auf Aufgaben-Konfiguration erzeugen mit der linken Maustaste geklickt werden!

Horde Konfiguration: Notizen (mnemo)

Zuerst müssen die dazugehörigen Tabellen in - hier MySQL erstellt werden. Dies kann über ein mitgeliefertes Script, welches sich in folgendem Verzeichnis mit folgendem Namen befindet realisiert werden:

  • /usr/share/horde/mnemo/scripts/sql/mnemo.sql

Das Script wird mit nachfolgendem Befehl ausgeführt und legt alle relevanten Komponenten in der Datenbank - hier MySQL an:

# mysql -u root -p horde < /usr/share/horde/mnemo/scripts/sql/mnemo.sql
Enter password: 

:!: WICHTIG - Damit die entsprechenden Konfigurationsdateien auch ins das Datei-System von Apache HTTP Server geschrieben werden können, muss der Benutzer von Apache HTTP Server - hier apache die entsprechenden Schreibrechte besitzen. Dies kann mit folgendem Befehl erreicht werden:

# chmod 660 /usr/share/horde/mnemo/config/*

Desweiteren sollten zwei leere Konfigurationsdateien mit folgenden Befehlen angelegt werden:

# touch /usr/share/horde/mnemo/config/conf.php
# touch /usr/share/horde/mnemo/config/conf.php.bak
Diese leere Konfigurationsdateien müssen auch die entsprechenden Besitz- und Zugriffsrechte mit folgenden Befehlen erhalten:
# chown root.apache /usr/share/horde/mnemo/config/conf.php*
und
# chmod 660 /usr/share/horde/mnemo/config/conf.php*

:!: WICHTIG - Nach erfolgreicher Konfiguration sollte diese Änderung der Zugriffsrechte für den Benutzer apache wieder mit folgendem Befehl rückgängig gemacht werden:

# chmod 640 /usr/share/horde/mnemo/config/*

:!: Es müssen keine Änderungen durchgeführt werden! Es kann einfach auf Notiz-Konfiguration erzeugen mit der linken Maustaste geklickt werden!

Horde Konfiguration: E-Mail Mobil (mimp)

:!: WICHTIG - Damit die entsprechenden Konfigurationsdateien auch ins das Datei-System von Apache HTTP Server geschrieben werden können, muss der Benutzer von Apache HTTP Server - hier apache die entsprechenden Schreibrechte besitzen. Dies kann mit folgendem Befehl erreicht werden:

# chmod 660 /usr/share/horde/mmime/config/*

Desweiteren sollten zwei leere Konfigurationsdateien mit folgenden Befehlen angelegt werden:

# touch /usr/share/horde/mimp/config/conf.php
# touch /usr/share/horde/mimp/config/conf.php.bak
Diese leere Konfigurationsdateien müssen auch die entsprechenden Besitz- und Zugriffsrechte mit folgenden Befehlen erhalten:
# chown root.apache /usr/share/horde/mimp/config/conf.php*
und
# chmod 660 /usr/share/horde/mimp/config/conf.php*

:!: WICHTIG - Nach erfolgreicher Konfiguration sollte diese Änderung der Zugriffsrechte für den Benutzer apache wieder mit folgendem Befehl rückgängig gemacht werden:

# chmod 640 /usr/share/horde/mimp/config/*

:!: Es müssen keine Änderungen durchgeführt werden! Es kann einfach auf E-Mail Mobil-Konfiguration erzeugen mit der linken Maustaste geklickt werden!

Evtl. können folgende Änderungen durchgeführt werden, um den Komfort etwas zu erhörhen:

Einstellung Standard NEU
* Should we use the Horde VFS system for storing attachments (used when… kein Häckchen Häckchen
* Should we allow users to set the Cc: header? kein Häckchen Häckchen
* Should we allow users to set the Bcc: header? kein Häckchen Häckchen

:!: Es kann wiederum einfach auf E-Mail Mobil-Konfiguration erzeugen mit der linken Maustaste geklickt werden!

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
tachtler/horde_rpm.txt · Zuletzt geändert: 2012/07/24 23:22 von klaus