Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tachtler:dreambox_syslog

Dreambox Syslog

Folgende Anpassungen des Syslogs können auf einer Dreambox durchgeführt werden.

:!: WICHTIG - Zur Durchführung der hier beschriebenen Änderungen sollte einer der Inhalte folgender Artikel dieses DokuWiki's bekannt sein:

:!: WICHTIG - Kenntnisse über den Umgang mit dem Linux-Editor vi sollten vorhanden sein !

:!: HINWEIS - Für die Durchführung von Remote-Syslog auf einen entfernten Rechner, muss auf diesem ein Logging-Deamon wie z.B. RSyslog installiert und konfiguriert sein !!!

:!: HINWEIS - Diese Anpassungen sind jedoch für den normalen Betrieb der Dreambox NICHT erforderlich, eher als zusätzliche Möglichkeiten zu sehen!

Installation syslogd

:!: WICHTIG - Ab OoZooN-Image Version 3.0.1 bis OoZooN-Image Version 3.0.x ist die Installation des Paketes busybox-syslog wie nachfolgend beschrieben erforderlich, da hier der syslog-Daemon nicht mehr automatisch installiert wurde !!!

Zuerst muss nachfolgendes Paket von nachfolgendem Link heruntergeladen werden:

:!: HINWEIS - Je nach eingesetzter OoZooN-Image Version, kann der Download-Ort differieren - Das Paket hat den Namen

  • busybox-syslog_<Version>_mipsel.ipk

Der Download kann auch direkt auf eine Dreambox mit nachfolgendem Befehl erfolgen, bitte melden Sie sich via telnet, oder ssh auf der Dreambox an und wechseln in das Verzeichnis /tmp mit nachfolgendem Befehl:

root@receiver:~# cd /tmp/

Der eigentlich Download erfolgt dann mit nachfolgendem Befehl:

root@receiver:/tmp# wget http://dreamboxupdate.com/opendreambox/1.6/dm7025/feed-rel_30/mipsel/busybox-syslog_1.15.3-r24.4a_mipsel.ipk
Connecting to dreamboxupdate.com (82.149.226.174:80)
busybox-syslog_1.15. 100% |*************************************************************************************|  2384  --:--:-- ETA

Eine Installation kann dann mit nachfolgendem Befehl durchgeführt werden:

root@receiver:/tmp# ipkg install /tmp/busybox-syslog_1.15.3-r24.4a_mipsel.ipk 
Installing busybox-syslog (1.15.3-r24.4a) to root...
Configuring busybox-syslog
 Adding system startup for /etc/init.d/syslog.
Starting syslogd/klogd: done

:!: HINWEIS - Der Syslog-Daemon wird nach erfolgreicher Installation ebenfalls gleich gestartet !!!

Eine Überprüfung, ob der Syslog-Deamon läuft, kann mit nachfolgendem Befehl durchgeführt werden (nur relevanter Ausschnitt):

root@receiver:/tmp# ps auxwwf                
  PID USER       VSZ STAT COMMAND
...
21825 root      2516 S    /sbin/syslogd -n -O /var/log/messages -s 32 -b 1 -m 2
21827 root      2516 S    /sbin/klogd -n 
...

Standard Logging

Auf der Dreambox ist das Logging bzw. der Logging-Daemon mit dem Namen syslogd standardmäßig bis zum OoZooN-Image 2.8.4 zwar aktiv, jedoch werden die Log-Informationen nur in einen sogenannten „buffer“-Speicher geschrieben und sind deshalb in keiner Datei zu sehen.

Die Konfiguration des syslog-Daemons liegt im Verzeichnis

  • /etc

und erfolgt in der Konfigurationsdatei

  • /etc/syslog.conf

und sieht standardmäßig wie nachfolgend dargestellt aus:

:!: HINWEIS - Bis Version OoZooN-Image Version 2.8.4 !!!

DESTINATION="buffer"            # log destinations (buffer file remote)
MARKINT=20                      # intervall between --mark-- entries
LOGFILE=/var/log/messages       # where to log (file)
REMOTE=loghost:514              # where to log (syslog remote)
REDUCE=no                       # reduce-size logging
#ROTATESIZE=0                   # rotate log if grown beyond X [kByte] (incompatible with busybox)
#ROTATEGENS=3                   # keep X generations of rotated logs (incompatible with busybox)
BUFFERSIZE=64                   # size of circular buffer [kByte]
FOREGROUND=no                   # run in foreground (don't use!)

:!: HINWEIS - Ab Version OoZooN-Image Version 3.0.1 !!!

DESTINATION="file"              # log destinations (buffer file remote)
MARKINT=20                      # interval between --mark-- entries [min]
REDUCE=no                       # reduced-size logging
BUFFERSIZE=64                   # buffer: size of circular buffer [kByte]
LOGFILE=/var/log/messages       # file: where to log
ROTATESIZE=32                   # file: rotate log if grown beyond X [kByte] (busybox 1.2+)
ROTATEGENS=1                    # file: keep X generations of rotated logs (busybox 1.2+)
REMOTE=loghost:514              # remote: where to log
FOREGROUND=no                   # run in foreground (don't use!)

Logging nach /var/log/messages

Um das wegschreiben von Log-Informationen in die Standard-Log-Datei zu aktivieren, sind folgende Änderungen, welche wie folgt gekennzeichnet sind, durchzuführen:

# Tachtler

Hier die geänderte Konfigurationsdatei /etc/syslog.conf mit aktivierten Logging in die Standard-Log-Datei

  • /var/log/messages

:!: HINWEIS - Bis Version OoZooN-Image Version 2.8.4 !!!

# Tachtler
# default: DESTINATION="buffer"            # log destinations (buffer file remote)
DESTINATION="file"              # log destinations (buffer file remote)
MARKINT=20                      # intervall between --mark-- entries
LOGFILE=/var/log/messages       # where to log (file)
REMOTE=loghost:514              # where to log (syslog remote)
REDUCE=no                       # reduce-size logging
#ROTATESIZE=0                   # rotate log if grown beyond X [kByte] (incompatible with busybox)
#ROTATEGENS=3                   # keep X generations of rotated logs (incompatible with busybox)
BUFFERSIZE=64                   # size of circular buffer [kByte]
FOREGROUND=no                   # run in foreground (don't use!)

:!: HINWEIS - Ab Version OoZooN-Image Version 3.0.1 !!!

DESTINATION="file"              # log destinations (buffer file remote)
MARKINT=20                      # interval between --mark-- entries [min]
REDUCE=no                       # reduced-size logging
BUFFERSIZE=64                   # buffer: size of circular buffer [kByte]
LOGFILE=/var/log/messages       # file: where to log
ROTATESIZE=32                   # file: rotate log if grown beyond X [kByte] (busybox 1.2+)
ROTATEGENS=1                    # file: keep X generations of rotated logs (busybox 1.2+)
REMOTE=loghost:514              # remote: where to log
FOREGROUND=no                   # run in foreground (don't use!)

Um die Änderungen an der Konfigurationsdatei /etc/syslog.conf wirksam werden zu lassen, ist ein Neustart des syslog-Deamons mit nachfolgendem Befehl erforderlich:

root@receiver:~# /etc/init.d/syslog restart
Stopping syslogd/klogd: stopped syslogd (pid 15793).
stopped klogd (pid 15795).
done
Starting syslogd/klogd: done

Anschließend kann die so neu entstandene Standard-Log-Datei mit nachfolgendem Befehl eingesehen werden:

root@receiver:~# less /var/log/messages
Apr  8 22:47:31 System log daemon exiting.
Apr  8 22:47:32 syslogd started: BusyBox v1.01 (2009.11.06-06:23+0000)
Apr  8 22:47:32 receiver kernel: klogd started: BusyBox v1.01 (2009.11.06-06:23+0000)

oder sogar mit nachfolgendem Befehl in Echtzeit mitverfolgt werden:

root@receiver:~# tail -f /var/log/messages
Apr  8 22:47:31 System log daemon exiting.
Apr  8 22:47:32 syslogd started: BusyBox v1.01 (2009.11.06-06:23+0000)
Apr  8 22:47:32 receiver kernel: klogd started: BusyBox v1.01 (2009.11.06-06:23+0000)

Logging zu einem Remote-Host

Um das wegschreiben von Log-Informationen auf einen Remote-Host (entfernten Log-Server) zu aktivieren, sind folgende Änderungen, welche wie folgt gekennzeichnet sind, durchzuführen:

# Tachtler

Hier die geänderte Konfigurationsdatei /etc/syslog.conf mit aktivierten Logging auf einen Remote-Host (entfernten Log-Server) mit der

  • IP-Adresse –> 192.168.0.1
  • Port –> 514

:!: HINWEIS - Bis Version OoZooN-Image Version 2.8.4 !!!

# Tachtler
# default: DESTINATION="buffer"         # log destinations (buffer file remote)
DESTINATION="remote"            # log destinations (buffer file remote)
MARKINT=20                      # intervall between --mark-- entries
LOGFILE=/var/log/messages       # where to log (file)
# Tachtler
# default: REMOTE=loghost:514           # where to log (syslog remote)
REMOTE=192.168.0.1:514          # where to log (syslog remote)
REDUCE=no                       # reduce-size logging
#ROTATESIZE=0                   # rotate log if grown beyond X [kByte] (incompatible with busybox)
#ROTATEGENS=3                   # keep X generations of rotated logs (incompatible with busybox)
BUFFERSIZE=64                   # size of circular buffer [kByte]
FOREGROUND=no                   # run in foreground (don't use!)

:!: HINWEIS - Ab Version OoZooN-Image Version 3.0.1 !!!

# Tachtler
# default: DESTINATION="file"           # log destinations (buffer file remote)
DESTINATION="remote"            # log destinations (buffer file remote)
MARKINT=20                      # interval between --mark-- entries [min]
REDUCE=no                       # reduced-size logging
BUFFERSIZE=64                   # buffer: size of circular buffer [kByte]
LOGFILE=/var/log/messages       # file: where to log
ROTATESIZE=32                   # file: rotate log if grown beyond X [kByte] (busybox 1.2+)
ROTATEGENS=1                    # file: keep X generations of rotated logs (busybox 1.2+)
# Tachtler
# default: REMOTE=loghost:514           # remote: where to log
REMOTE=192.168.0.1:514          # remote: where to log
FOREGROUND=no                   # run in foreground (don't use!)

Um die Änderungen an der Konfigurationsdatei /etc/syslog.conf wirksam werden zu lassen, ist ein Neustart des syslog-Deamons mit nachfolgendem Befehl erforderlich:

root@receiver:~# /etc/init.d/syslog restart
Stopping syslogd/klogd: stopped syslogd (pid 15793).
stopped klogd (pid 15795).
done
Starting syslogd/klogd: done

:!: HINWEIS - Ein Logging auf einen Remote-Host (entfernten Log-Server) muss auf diesem überprüft werden !!!

:!: HINWEIS - Siehe auch nachfolgenden Artikel dieses DokuWiki's aus dem Bereich Linux –> RSyslog

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
tachtler/dreambox_syslog.txt · Zuletzt geändert: 2011/05/02 09:25 (Externe Bearbeitung)