Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tachtler:awstats

AWStats

AWStats ist ein freies, sehr mächtiges und mit zahlreichen Funktionen ausgestattetes Werkzeug, zur Erstellung von grafischen Auswertungen und Statistiken von Webserver-, FTP-Server- und e-Mail-Server-Logdateien zur Darstellung in HTML-Seiten.

Voraussetzungen

Als Voraussetzung für die Installation von AWStats sind folgende Komponenten erforderlich:

Herunterladen

Es wird empfohlen die letzte stabile Version von AWStats im Download-Bereich herunter zu laden. Es empfiehlt sich das RPM-Paket welches Architektur unabhängig ist herunterzuladen. Aktuell ist das die Version 6.8 - 2008-07-20 14:58 - die zu herunterladende Datei lautet aktuell

  • awstats-6.8-1.noarch.rpm

Installation

Ab hier werden root-Rechte zur Ausführung der nachfolgenden Befehle benötigt. Um root zu werden geben Sie bitte folgenden Befehl ein:

$ su -
Password: 

Ein mögliche Installation wäre das RPM-Paket mit folgendem Befehl zu installieren, ausgehend davon das das RPM-Paket sich im Verzeichnis /tmp befindet:

# yum localinstall --nogpgcheck /tmp/awstats-6.8-1.noarch.rpm

Die Installation von AWStats erfolgt im Verzeichnis /usr/local/awstats.

Der Inhalt dieses Verzeichnisses sieht wie folgt aus:

# ll
total 20
drwxr-xr-x 3 root root 4096 Aug 23 20:58 docs
-r--r--r-- 1 root root 6718 Jul 21 00:26 README.TXT
drwxr-xr-x 4 root root 4096 Aug 23 20:58 tools
drwxr-xr-x 7 root root 4096 Aug 23 20:58 wwwroot

:!: Weitere Instruktionen zu Installation und Konfiguration sind in in der lokal installierten Datei /usr/local/awstats/docs/index.html zu finden.

Konfiguration

Die Konfiguration von AWStats besteht hauptsächlich aus zwei Schritten:

  1. Installation und Konfiguration erfolgt durch ein Perl-Script mit dem Namen awstats_configure.pl, oder durch manuelle Tätigkeiten.
  2. Generieren von Statistiksätzen für AWStats durch ein Perl-Script mit dem Namen awstats.pl.

Konfiguration Webserver

Hier soll die Konfiguration eines virtuellen Host für den Apache HTTP Server beschrieben werden. Der Aufruf von AWStats soll über die URL

ermöglicht werden.

:!: Falls Sie noch keine Erfahrungen mit virtuellen Hosts in Verbindung mit dem Apache HTTP Server haben sollten, lesen Sie bitte die Dokumentation des Apache HTTP Server Projektes, da hier nur die grundlegenden Schritte erläutert werden.

Falls noch nicht geschehen wird im Verzeichnis /etc/httpd/conf.d eine Datei mit dem Namen vhosts.conf erstellt. Der Inhalt dieser Datei sollte minimal für einen virtuellen Host für AWStats wie folgt aussehen:

# This configuration file enables the vhosts to this
# Server
#
 
NameVirtualHost *:80
 
#
# awstats.tachtler.net
#
<VirtualHost *:80>
        ServerAdmin webmaster@tachtler.net
        ServerName awstats.tachtler.net
        ServerAlias www.awstats.tachtler.net
        ServerPath /
        DocumentRoot "/var/www/html/awstats"
        <Directory "/var/www/html/awstats">
                Options FollowSymLinks
                AllowOverride AuthConfig
                Order allow,deny
                Allow from all
        </Directory>
        #
        # Directives to add to your Apache conf file to allow use of AWStats as a CGI.
        # Note that path "/usr/local/awstats/" must reflect your AWStats install path.
        #
        Alias /awstatsclasses "/usr/local/awstats/wwwroot/classes/"
        Alias /awstatscss "/usr/local/awstats/wwwroot/css/"
        Alias /awstatsicons "/usr/local/awstats/wwwroot/icon/"
        ScriptAlias /awstats/ "/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/"
        #
        # This is to permit URL access to scripts/files in AWStats directory.
        #
        <Directory "/usr/local/awstats/wwwroot">
                Options None
                AllowOverride AuthConfig
                Order allow,deny
                Allow from all
        </Directory>
        DirectoryIndex index.htm
        ErrorLog logs/awstats_error.log
        CustomLog logs/awstats_access.log combined
</VirtualHost>

Anschließend wird das Verzeichnis /var/www/html/awstats mit folgendem Befehl angelegt:

# mkdir /var/www/html/awstats

Die Besitzrechte für das Verzeichnis /var/www/html/awstats müssen noch korrigiert werden, was mit folgendem Befehl durchgeführt wird:

# chown -R root.apache /var/www/html/awstats

Die Zugriffsrechte müssen ebenfalls noch für das Verzeichnis /var/www/html/awstats noch korrigiert werden, was mit folgendem Befehl durchgeführt wird:

# chmod -R 750 /var/www/html/awstats

:!: Abschließend muss noch das Besitzrecht auf das Verzeichnis /var/log/httpd mit folgendem Befehl angepasst werden:

# chown root.apache /var/log/httpd

:!: Die Zugriffsrechte müssen ebenfalls noch auf das Verzeichnis /var/log/httpd mit folgendem Befehl angepasst werden:

# chmod 750 /var/log/httpd

Ein erneuter oder erster Start des Apache HTTP Server mit folgenden Befehl für eine erstmaligen Start

# service httpd start
oder einen erneuten Start des Apache HTTP Server mit folgendem Befehl
# service httpd restart
macht die oben beschriebenen Konfigurationen für den Apache HTTP Server wirksam.

Konfiguration AWStats

Zur Konfiguration von AWStats kann das Perl-Script awstats_configure.pl genutzt werden.

:!: Dies möchte ich allerdings hier NICHT verwenden !!! - Jedoch der Vollständigkeit halber, hier auch diese Beschreibung!

Dazu könnte mit folgendem Befehl in das Verzeichnis /usr/local/awstats/tools gewechselt werden:

# cd /usr/local/awstats/tools

Dort befindet sich das Perl-Script awstats_configure.pl welches mit folgendem Befehl aufgerufen werden kann:

# perl awstats_configure.pl

Folgen Sie den Anweisungen, die im Script-Verlauf an Sie gestellt werden!

:!: Bitte gehen Sie ab hier meinen Beschreibungen nach !!!

Als erstes wird das Verzeichnis /etc/awstats mit folgendem Befehl unter root-Rechten erstellt:

# mkdir /etc/awstats

Als nächstes wird das Verzeichnis /var/lib/awstats mit folgendem Befehl unter root-Rechten erstellt:

# mkdir /var/lib/awstats

:!: Das Besitzrecht auf das Verzeichnis /var/lib/awstats mit folgendem Befehl angepasst werden:

# chown root.apache /var/lib/awstats

:!: Die Zugriffsrechte müssen ebenfalls noch auf das Verzeichnis /var/lib/awstats mit folgendem Befehl angepasst werden:

# chmod 770 /var/lib/awstats

Anschließen wird eine Konfigurationsdatei aus der Vorlage für Konfiguration von AWStats erstellt die Auswertungen und Statistiken für dem auf dem Apache HTTP Server laufenden Host www.tachtler.net beinhaltet. Dies wird mit folgendem Befehl durchgeführt:

# cp /usr/etc/awstats/awstats.model.conf /etc/awstats/awstats.tachtler.net.conf

Der Inhalt dieser Datei muss nun angepasst werden. Die folgenden Änderungen müssen bzw. sollten durchgeführt werden um ein Ergebnis aus AWStats zu erlagen:

LogFile

  • LogFile=„/var/log/httpd/access.log“

SiteDomain

HostAlias

  • HostAliases=„localhost 127.0.0.1 REGEX[tachtler\.net$] REGEX[www\.tachtler\.net$]“

DirData

  • DirData=„/var/lib/awstats“

DirCgi

  • DirCgi=„/awstats“

DirIcons

  • DirIcons=„/awstatsicons“

AllowToUpdateStatsFromBrowser

  • AllowToUpdateStatsFromBrowser=1

SaveDatabaseFilesWithPermissionsForEveryone

  • SaveDatabaseFilesWithPermissionsForEveryone=1

KeepBackupOfHistoricFiles

  • KeepBackupOfHistoricFiles=1

DefaultFile

  • DefaultFile=„index.htm“

Lang

  • Lang=„de“

Plugins GeoIP/GeoLightCity

Falls folgende Plugins aktiviert und genutzt werden sollen, ist eine Installation eines weiteren Perl-Modules bzw. Perl-Paketes notwendig:

  • LoadPlugin=„geoip GEOIP_STANDARD /usr/local/share/GeoIP/GeoIP.dat“
  • LoadPlugin=„geoip_city_maxmind GEOIP_STANDARD /usr/local/share/GeoIP/GeoLiteCity.dat“

:!: WICHTIG, alle anderen Module bzw. Pakete von MaxMind sind aktuell Lizenz pflichtig!

Das Perl-Module bzw. Perl-Paket welches benötigt wird lautet Geo::IP.

Herunterladen

Das Perl-Module bzw. Perl-Paket kann unter folgender URL heruntergeladen werden:

Installation

Nach dem Herunterladen kann mit folgendem Befehl das *.tar-Archiv (aus dem und in das /tmp-Verzeichnis) entpackt werden:

# tar -xvzf /tmp/Geo-IP-PurePerl-1.20.tar.gz

Anschließend wir das Verzeichnis mit dem Namen Geo-IP-PurePerl-1.20 mit folgendem Befehl in das Verzeichnis /usr/local/share/GeoIP verschoben:

# mv /tmp/Geo-IP-PurePerl-1.20 /usr/local/share/GeoIP

Abschließend müssen noch die Besitzrechte mit folgendem Befehl angepasst werden:

# chown -R root.root /usr/local/share/GeoIP

Nun kann die eigentliche Installation beginnen!

Als erstes wird ein wechsel in des Verzeichnis /usr/local/share/GeoIP durchgeführt:

# cd /usr/local/share/GeoIP

Als nächstes werden mit folgendem Befehl die aktuellen Geo-Daten heruntergeladen:

# wget http://geolite.maxmind.com/download/geoip/database/GeoLiteCountry/GeoIP.dat.gz
--10:58:06--  http://geolite.maxmind.com/download/geoip/database/GeoLiteCountry/GeoIP.dat.gz
Resolving geolite.maxmind.com... 64.246.48.99
Connecting to geolite.maxmind.com|64.246.48.99|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 577935 (564K) [application/x-gzip]
Saving to: `GeoIP.dat.gz'

100%[=======================================>] 577,935      397K/s   in 1.4s

10:58:08 (397 KB/s) - `GeoIP.dat.gz' saved [577935/577935]

:!: WICHTIG, die Geo-Daten werden einmal im Monat aktualisiert zur Verfügung gestellt!

Im nächsten Schritt entpacken wir die soeben heruntergeladene Datei mit dem Namen GeoIP.dat.gz mit folgendem Befehl:

# gunzip GeoIP.dat.gz

Abschließend muss das Perl-Module noch compiliert werden, was mit folgenden vier Befehlen nacheinander eingegeben durchgeführt werden kann:

perl Makefile.PL
make
make test
make install

Das Ergebnis der oben genannten vier Befehle sollte in etwa wie folgt aussehen:

# perl Makefile.PL 
Checking if your kit is complete...
Looks good
Writing Makefile for Geo::IP::PurePerl
# make
cp lib/Geo/IP/PurePerl.pm blib/lib/Geo/IP/PurePerl.pm
cp geoip-lookup blib/script/geoip-lookup
/usr/bin/perl "-MExtUtils::MY" -e "MY->fixin(shift)" blib/script/geoip-lookup
Manifying blib/man1/geoip-lookup.1
Manifying blib/man3/Geo::IP::PurePerl.3pm
# make test
PERL_DL_NONLAZY=1 /usr/bin/perl "-MExtUtils::Command::MM" "-e" "test_harness(0, 'blib/lib', 'blib/arch')" t/*.t
t/0_base..........ok                                                         
t/1_lookup........ok                                                         
t/2_namelookup....ok                                                         
All tests successful.
Files=3, Tests=31,  1 wallclock secs ( 0.34 cusr +  0.06 csys =  0.40 CPU)
# make install
Installing /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8/Geo/IP/PurePerl.pm
Installing /usr/share/man/man1/geoip-lookup.1
Installing /usr/share/man/man3/Geo::IP::PurePerl.3pm
Installing /usr/bin/geoip-lookup
Writing /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8/i386-linux-thread-multi/auto/Geo/IP/PurePerl/.packlist
Appending installation info to /usr/lib/perl5/5.8.8/i386-linux-thread-multi/perllocal.pod

Um weitere Geo-Daten über Städte herunterzuladen kann folgender Befehl genutzt werden:

# wget http://www.maxmind.com/download/geoip/database/GeoLiteCity.dat.gz
--21:01:06--  http://www.maxmind.com/download/geoip/database/GeoLiteCity.dat.gz
Resolving www.maxmind.com... 67.15.94.80
Connecting to www.maxmind.com|67.15.94.80|:80... connected.
HTTP request sent, awaiting response... 200 OK
Length: 17392701 (17M) [application/x-gzip]
Saving to: `GeoLiteCity.dat.gz'

100%[====================================================================================================================>] 17,392,701   407K/s   in 44s    

21:01:51 (386 KB/s) - `GeoLiteCity.dat.gz' saved [17392701/17392701]

Anschließend entpacken wir ebenfalls die soeben heruntergeladene Datei mit dem Namen GeoLiteCity.dat.gz mit folgendem Befehl:

# gunzip GeoLiteCity.dat.gz

Plugin HostInfo

Falls folgendes Plugin aktiviert und genutzt werden soll, ist eine Installation eines weiteren Perl-Modules notwendig:

  • LoadPlugin=„hostinfo“

Das Perl-Module bzw. Perl-Paket welches benötigt wird lautet Net::XWhois.

Herunterladen

Das Perl-Module kann unter folgender URL heruntergeladen werden:

Installation

Nach dem Herunterladen kann mit folgendem Befehl das *.tar-Archiv (aus dem und in das /tmp-Verzeichnis) entpackt werden:

# tar -xzvf Net-XWhois-0.90.tar.gz

Anschließend erfolgt mit folgendem Befehl ein Wechseln in das neu entstandene Verzeichnis mit dem Namen /tmp/Net-XWhois-0.90:

# cd /tmp/Net-XWhois-0.90

Abschließend muss das Perl-Module noch compiliert werden, was mit folgenden vier Befehlen nacheinander eingegeben durchgeführt werden kann:

perl Makefile.PL
make
make test
make install

Das Ergebnis der oben genannten vier Befehle sollte in etwa wie folgt aussehen:

# perl Makefile.PL 
Checking if your kit is complete...
Looks good
Writing Makefile for Net::XWhois
# make
cp lib/Net/XWhois.pm blib/lib/Net/XWhois.pm
Manifying blib/man3/Net::XWhois.3pm
# make test
PERL_DL_NONLAZY=1 /usr/bin/perl "-Iblib/lib" "-Iblib/arch" test.pl
1..1
ok 1
# make install
Installing /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8/Net/XWhois.pm
Installing /usr/share/man/man3/Net::XWhois.3pm
Writing /usr/lib/perl5/site_perl/5.8.8/i386-linux-thread-multi/auto/Net/XWhois/.packlist
Appending installation info to /usr/lib/perl5/5.8.8/i386-linux-thread-multi/perllocal.pod

Logrotate

Folgende Problemstellung: Zu einem bestimmten Zeitpunkt in einem festgelegten Intervall werden die Log-Dateien des Apache HTTP Server rotiert. Da hier evtl. Daten rotiert werden die noch nicht von AWStats ausgewertet wurden, muss dies verhindert werden.

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, vor dem sog. logrotate AWStats anzuweisen, eine Aktualisierung der Auswertungen und Statistiken der Log-Dateien des Apache HTTP Server durchzuführen.

Dazu muss die Konfigurationsdatei /etc/logrotate.d/httpd des logrotate-Daemons entsprechend wie folgt beschrieben angepasst werden:

    prerotate
        /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/awstats.pl -update -config=tachtler.net
    endscript

Hier die komplette Konfigurationsdatei /etc/logrotate.d/httpd:

/var/log/httpd/*log {
    missingok
    notifempty
    sharedscripts
    prerotate
        /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/awstats.pl -update -config=tachtler.net
    endscript
    postrotate
        /sbin/service httpd reload > /dev/null 2>/dev/null || true
    endscript
}

Cron-Job

Eine weitere gute Möglichkeit die Daten für AWStats aktuell zu halten, ist einen cron-Job z.B. einmal am Tag, oder sogar jede Stunde laufen zu lassen. Die hier beschrieben Methode beschreibt erstere Möglichkeit - die Daten jeden Tag bzw. Nacht einmal zu aktualisieren.

Dazu wird eine Datei mit dem Namen awstats-update im Verzeichnuis /etc/cron.daily mit folgendem Befehl angelegt:

# touch /etc/cron.daily/awstats-update

Als nächstes muss die Datei noch die entsprechenden Zugriffsrechte erhalten, hier das Recht zur Ausführung, was mit folgendem Befehl realisiert werden kann:

# chmod +x /etc/cron.daily/awstats-update

Ob die Erstellung der Datei mit den richtigen Zugriffsrechten erfolgreich war kann mit folgendem Befehl überprüft werden und sollte eine Ausgabe wie diese zeigen:

# ll /etc/cron.daily/awstats-update
-rwxr-xr-x 1 root root 1146 Sep  3 16:59 /etc/cron.daily/awstats-update

Zum Abschluss muss die Datei /etc/cron.daily/awstats-update noch mit folgendem Inhalt gefüllt werden:

#!/bin/sh
 
/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/awstats.pl -update -config=tachtler.net >/dev/null
/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/awstats.pl -update -databasebreak=day -config=tachtler.net >/dev/null

Zum testen, ob das Script auch funktioniert, kann mit folgendem Befehl in das Verzeichnis /etc/cron.daily gewechselt werden:

# cd /etc/cron.daily

Anschließend wird folgender Befehl genutzt um das Script auszuführen (:!: es wird keine Ausgabe erzeugt !!!)

# ./awstats-update

Erster Aufruf

Nach erfolgreicher Konfiguration steht dem ersten Aufruf nichts mehr im Wege. Der Aufruf erfolgt über folgende URL:

:!: WICHTIG ist, der Teil nach ?config=, dieser Teil ergibt sich aus dem Namen, welcher der Konfigurationsdatei im Verzeichnis /etc/awstats gegeben wurde, also hier in diesem Beispiel:

awstats.tachtler.net.conf

:!: WICHTIG, da noch keine Auswertung der Log-Datei (hier /var/log/httpd/access.log) des Apache HTTP Server durchgeführt wurde, können auch noch keine Daten angezeigt werden!

Tagesstatistiken

:!: WICHTIG - Voraussetzung für eine tagesbezogene Auswertung, ist nachfolgende Angabe im cron-Job von AWStats (nur relevanter Ausschnitt):

...
/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/awstats.pl -update -databasebreak=day -config=tachtler.net >/dev/null
...

Der Aufruf über die URL im Browser, muss zusätzlich mit nachfolgenden Parametern ergänzt werden, um anstelle von Monatsstatistiken - Tagesstatistiken zu erhalten:

Die Parameter müssen in der URL, wie folgt angegeben werden:

  • &databasebreak=day - Auswertung auf einen Tag beschränken
  • &day=nn - Tag
  • &month=nn - Monat
  • &year=nnnn - Jahr

BetterAWStats

Als Erweiterung die auf AWStats aufbaut, kann BetterAWStats installiert werden!

Diese Erweiterung ermöglicht zwar nicht den vollen Umfang der Anzeigemöglichkeiten von AWStats und ist keinesfalls als Ersatz anzusehen, vor allem weil auch BetterAWStats auf die Daten aus AWStats angewiesen ist!

Voraussetzungen BetterAWStats

Als Voraussetzung für die Installation von BetterAWStats sind folgende Komponenten erforderlich:

  • Lauffähiger Web-Server z.B. Apache HTTP Server
  • Ein installierte Version der Script-Sprache Perl :!: ab Version 5.2 - Dies kann jedoch durch einen Workaround umgangen werden zur Nutzung älterter Versionen!
  • Das Paket php-gd zur PHP Unterstützung der GD Gaphic Library

Herunterladen BetterAWStats

Unter folgendem Link, kann eine aktuelle Version von BetterAWStats heruntergeladen werden:

Konfiguration BetterAWStats

Für den Betrieb von BetterAWStats wird noch das Paket php-gd zur PHP-Unterstützung der GD Gaphic Library benötigt, welches mit folgendem Befehl installieren werden kann.

# yum install php-gd

Anschließend kann die heruntergeladene Datei, hier /tmp/betterawstats-1.0.zip mit folgendem Befehl entpackt werden:

# unzip /tmp/betterawstats-1.0.zip /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin

Besondere Beitzerrechte benötigt die Konfigurationsdatei /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/config.php, welche zur späteren Konfiguration von BetterAWStats über das Web-Interface folgende Rechte mit folgendem Befehl erhalten muss:

# chown root.apache /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/config.php

Zusätzlich benötigt die Konfigurationsdatei /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/config.php auch spezielle Dateirechte, welche zur späteren Konfiguration von BetterAWStats über das Web-Interface folgende Rechte mit folgendem Befehl erhalten muss:

# chmod 664 /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/config.php

Die Benutzer- und Dateirechte können dann mit nachfolgendem Befehl überprüft werden und sollte in etwa folgende Ausgabe erzeugen:

# ll /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/
total 108
-r--r--r-- 1 root root     135 Mar 14  2008 bawstats.info
-r--r--r-- 1 root root    1296 Mar 16  2008 bawstats.install
-r--r--r-- 1 root root    7721 Mar 16  2008 bawstats.module
-rw-rw-r-- 1 root apache 31875 Dec  9 10:19 config.php
drwxr-xr-x 2 root root    4096 Dec  8 16:17 core
drwxr-xr-x 2 root root    4096 Mar 18  2008 docs
-r--r--r-- 1 root root     766 Jun  1  2004 favicon.ico
-r--r--r-- 1 root root    1116 Mar  9  2008 horizontal.css
drwxr-xr-x 2 root root    4096 Mar 18  2008 icons
drwxr-xr-x 2 root root    4096 Mar 18  2008 includes
-r--r--r-- 1 root root    4643 Mar 17  2008 index.php
drwxr-xr-x 2 root root    4096 Mar 18  2008 language
drwxr-xr-x 2 root root    4096 Mar 18  2008 modules
-r--r--r-- 1 root root    2258 Mar 17  2008 scripts.js
-r--r--r-- 1 root root    8658 Mar  9  2008 style.css
-r--r--r-- 1 root root     306 Mar  9  2008 vertical.css

Die bereits im Verzeichnis /etc/httpd/conf.d angelegte Datei mit dem Namen vhosts.conf muss wie folgt bei den Einstellungen für den virtuellen Host für AWStats angepasst werden:

# This configuration file enables the vhosts to this
# Server
#
 
NameVirtualHost *:80
 
#
# awstats.tachtler.net
#
<VirtualHost *:80>
        ServerAdmin webmaster@tachtler.net
        ServerName awstats.tachtler.net
        ServerAlias www.awstats.tachtler.net
        ServerPath /
        DocumentRoot "/var/www/html/awstats"
        <Directory "/var/www/html/awstats">
                Options FollowSymLinks
                AllowOverride AuthConfig
                Order allow,deny
                Allow from all
        </Directory>
        #
        # Directives to add to your Apache conf file to allow use of AWStats as a CGI.
        # Note that path "/usr/local/awstats/" must reflect your AWStats install path.
        #
        Alias /awstatsclasses "/usr/local/awstats/wwwroot/classes/"
        Alias /awstatscss "/usr/local/awstats/wwwroot/css/"
        Alias /awstatsicons "/usr/local/awstats/wwwroot/icon/"
        Alias /awstats/betterawstats "/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/"
        Alias /icons "/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/icons/"
        ScriptAlias /awstats/ "/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/"
        #
        # This is to permit URL access to scripts/files in AWStats directory.
        #
        <Directory "/usr/local/awstats/wwwroot">
                Options None
                AllowOverride AuthConfig
                Order allow,deny
                Allow from all
        </Directory>
        DirectoryIndex index.htm index.php
        ErrorLog logs/awstats_error.log
        CustomLog logs/awstats_access.log combined
</VirtualHost>

:!: WICHTIG - Die Reihenfolge in der die Alias- bzw. ScriptAlias-Anweisungen stehen ist entscheidend!

Folgende Zeilen wurden hinzugefügt, bzw. abgeändert:

...
        Alias /awstats/betterawstats "/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/"
        Alias /icons "/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/icons/"
...
        DirectoryIndex index.htm index.php
...

:!: WICHTIG - Workaround, falls eine PHP-Version kleiner als 5.2 installiert ist und kein Update auf PHP Version 5.2 möglich oder gewollt ist, sind folgende Anpassungen vorzunehmen!

Die relevanten Änderungen gegenüber der Standard-Programmcode, sind mit folgendem Kommentar

# Tachtler
versehen.

In der Datei /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/core/display_helpers.php, welches Programm-Bestandteil von BetterAWStats ist, ist an folgender Stelle nachfolgende Änderung durchzuführen: (Danke an Michi :-))

        /* Tachtler 
        * default:
        * . baw_display_version("<br" . XHTML . "> in $finaltime, max menory: " . baw_byte_format(memory_get_peak_usage(true)))
        */
        . baw_display_version("<br" . XHTML . "> in $finaltime")

Zum Abschluss die Einstellungen für die Hauptkonfiguratiosndatei /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/config.php. Die relevanten Änderungen gegenüber der Standard-Konfiguration, sind mit folgendem Kommentar

// Tachtler
versehen.

:!: WICHTIG - Es werden nur die relevanten Einstellungen angezeigt, welche von der Standard-Konfiguration abweichen müssen, um einen grundlegenden Start von BetterAWStats zu ermöglichen:

...
$BAW_CONF['site_url'] = 'http://www.awstats.tachtler.net/awstats/betterawstats';
$BAW_CONF['site_path'] = '/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats';
$BAW_CONF['path_data'] = '/var/lib/awstats';
$BAW_CONF['path_lib'] = '/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/lib';
$BAW_CONF['path_lang'] = '/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/lang';
$BAW_CONF['icons_url'] = 'http://awstats.tachtler.net/awstatsicons';
$BAW_CONF['online_config'] = true;
$BAW_CONF['online_config_password'] = 'geheim';
$BAW_CONF['limit_server'] = 'show_all';
...

BetterAWStats sollte jetzt als Ergänzung zu AWStats zur Verfügung stehen!

Erster Aufruf BetterAWStats

Nach erfolgreicher Konfiguration steht dem ersten Aufruf nichts mehr im Wege. Der Aufruf erfolgt über folgende URL:

JpGraph einbinden BetterAWStats

Eine weitere Möglichkeit der Verbesserung von BetterAWStats besteht darin, JpGraph einzubinden! JpGraph ist ein Objekt-Orientierte Grafikbibliothek, speziell für den Einsatz mit PHP konzipiert!

JpGraph Herunterladen

Unter folgendem Link, kann eine aktuelle Version von JpGraph heruntergeladen werden:

JpGraph Installieren

Nach dem erfolgreichen herunterladen der aktuellen JpGraph-Datei, z.Zt. jpgraph-2.3.3.tar.gz kann diese JAR-Archivdatei mit folgendem Befehl entpackt werden:

# tar -xzvf /tmp/jpgraph-2.3.3.tar.gz 
Anschließend muss das so entpackte Verzeichnis noch in das in das BetterAWStats-Verzeichnis mit folgendem Befehl verschoben werden:
# mv /tmp/jpgraph-2.3.3 /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/
Als nächstes kann das Verzeichnis /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/jpgraph-2.3.3 mit folgendem Befehl in /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/jpgraph umbenannt werden:
# mv /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/jpgraph-2.3.3 /usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/jpgraph
Abschließend müssen noch die Besitzrechte des kompletten Verzeichnisses und etwaiger Unterverzeichnisse mit folgendem Befehl korrigiert werden:
# chown -R root.apache jpgraph

:!: WICHTIG - Zum Abschluss müssen in der Konfigurationsdatei noch folgende Anpassungen erfolgen:

...
$BAW_CONF['use_jpgraph'] = true;
$BAW_CONF['jpgraph_path'] = '/usr/local/awstats/wwwroot/cgi-bin/betterawstats/jpgraph/src';
...

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
tachtler/awstats.txt · Zuletzt geändert: 2016/05/17 13:56 von klaus